Geschäftsbericht 2019/20

Doppelmayr Holding SE

Einblick und Ausblick

Die Geschäftsführenden Direktoren der Doppelmayr Holding SE, István Szalai und Thomas Pichler im Interview.

Als geschäftsführende Direktoren der Doppelmayr Holding SE verantworten Sie das Geschäftsjahr 2019/20 der gesamten Unternehmensgruppe. Wie war das vergangene Jahr für Sie?
Thomas Pichler: Es war ein sehr ereignisreiches Jahr. Die Unternehmensspitze in einem Rekordjahr übergeben zu bekommen war eine besondere Ehre und Herausforderung zugleich. Umso mehr freut es uns, dass wir auch im Geschäftsjahr 2019/20 ein gutes Ergebnis erzielen konnten. Obwohl heuer kein Großprojekt – wie z.B. das Projekt in La Paz im letzten Jahr – abgeschlossen wurde, hat die Doppelmayr Holding SE einen Umsatz von rund 872 Millionen Euro erwirtschaftet. Darauf kann unsere gesamte Belegschaft stolz sein, denn es ist das zweithöchste Ergebnis der Firmengeschichte. Wir durften mit einem engagierten Team und weitsichtigen Kunden viele spannende Projekte weltweit umsetzen und neue Entwicklungen mitgestalten. Dazu zählen zum Beispiel technisch innovative Winteranlagen, eine neue Kabinengeneration und vielversprechende Projektentwicklungen für städtische Seilbahnen.
Das Geschäftsjahr der Doppelmayr Holding SE betrifft den Zeitraum vom 1.4. bis 31.3. Inwiefern hat sich COVID-19 noch darauf ausgewirkt?
Thomas Pichler: Auf den Geschäftsabschluss 2019/20 hatte dies nur geringe direkte Auswirkungen. Wir gehen heute davon aus, dass wir im kommenden Geschäftsjahr mit einem niedrigeren Umsatz rechnen müssen. Die Herbst- und Wintermonate werden dafür mitentscheidend sein. Die COVID-19 Pandemie ist eine Herausforderung für uns alle; sowohl auf beruflicher Ebene, als auch auf privater. Mit der globalen Ausbreitung sind wir alle zudem mit weitreichenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen konfrontiert. Im Seilbahnbereich, der nach wie vor den größten Umsatzanteil der Unternehmensgruppe ausmacht, sind rund 80% unserer Projekte direkt an den Tourismus gekoppelt. Es ist dies jener Wirtschaftszweig, der besonders hart getroffen wurde, vor allem durch die geltenden Reisebestimmungen. Die Ungewissheit, die die Pandemie mit sich gebracht hat, hatte auch bei uns zur Folge, dass Projekte verschoben oder abgesagt wurden. Wir bleiben jedenfalls als Unternehmen schlagkräftig, damit wir unseren Kunden als zuverlässiger Partner jederzeit zur Seite stehen können.
István Szalai: Dafür haben wir auch im vergangenen Geschäftsjahr zahlreiche Weichen gestellt. Wir investieren laufend in unsere eigene Infrastruktur – etwa in Herstellungsprozesse und Maschinenparks. Als internationales Unternehmen mit Standorten und Vertretungen in über 50 Ländern ist das enorm wichtig. Digitale Kanäle und Prozesslösungen helfen uns, mit unserem internationalen Team effizient und eng zusammenzuarbeiten und transparent für weltweit hohe Standards zu sorgen.
Mit welchen Strategien rüstet sich die Doppelmayr Holding SE für die Zukunft bzw. das neue Geschäftsjahr?
István Szalai: Die vergangenen Monate haben uns vor Augen geführt, wie wichtig die Gesundheit ist, und dass wir alle einen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft leisten können. Unser Ziel ist es, und das war es auch in der Vergangenheit, ein wertschöpfender Bestandteil unseres Wirtschafts- und Lebensraums zu sein und mit unseren Produkten gemeinsam mit unseren Kunden, Freude und Nutzen für die Menschen zu stiften. Menschen wollen in Zukunft wieder reisen und sie wollen sich in ihrer Freizeit und im Alltag wieder frei bewegen. Dazu brauchen sie Einrichtungen und Gelegenheiten. Und genau diese werden wir gemeinsam mit unseren Kunden schaffen.

Zukunftsfähig

Weil Erfahrung und Mut schon immer Innovationen hervorgebracht haben.

Zukunftsfähig

Das Kerngeschäft der Doppelmayr Holding SE ist das Seilbahngeschäft. Das Bauen von Seilbahnen insbesondere für den Wintersport hat eine lange Tradition und geht bis ins Jahr 1937 zurück, als Emil Doppelmayr gemeinsam mit Sepp Bildstein einen Schlepplift in Zürs am Arlberg realisiert hat. Die Pioniere von damals haben den Weg geebnet für die Pioniere von heute. Es sind innovative Köpfe, Seilbahner aus Leidenschaft, die Destinationen leiten, Seilbahnen betreiben und das Erlebnis am Berg für die Menschen ermöglichen.

 

Die Skigebiete dieser Welt sind geprägt von Gästeansprüchen, die sich immer wieder verändern. Neue Trends, neue Möglichkeiten, neue Technologien sind die Treiber dieser Ansprüche. Wir, als Seilbahnhersteller, sind immer wieder aufs Neue gefordert, diese Entwicklungen zu erkennen und ihnen sogar einen Schritt voraus zu sein. Gemeinsam mit unseren Kunden, die ihre Erfahrungen mit uns teilen, gelingt das.

 

Im Geschäftsjahr 2019/20 haben die Kunden in unserem Heimmarkt, dem Alpenraum, erneut ihre Investitionskraft unter Beweis gestellt. 47% des Umsatzanteils entfallen auf diese Region. Es ist jener Markt, der vor allem vom Wintertourismus lebt und im vergangenen Jahr mit neuen Seilbahnanlagen für ihre Kunden Maßstäbe gesetzt haben. Große Zubringeranlagen und Erneuerungen erhöhen den Komfort, erweitern das Gästeangebot und sorgen für Begeisterung.

mehr erfahren

Pionierarbeit

Weil die Mobilität nachhaltig sein soll.

Pionierarbeit

Stellen Sie sich vor, Sie fahren jeden Tag mit der Seilbahn. Zur Arbeit oder in der Freizeit mit Ihrer Familie. Seilbahnen sind Teil Ihres Alltags und als öffentliches Verkehrsmittel nicht mehr wegzudenken. Das ist unsere Vision. Eine Vision, die mehr und mehr zur Realität wird.

 

Seit Jahrzehnten befördern unsere Seilbahnen Menschen auf die Berge. Technisch ausgereift und vielfach bewährt, erobern sie nun die Städte dieser Welt. Denn die rasant wachsende Urbanisierung erfordert neue und umweltfreundliche Mobilitätskonzepte für die Verkehrsbewältigung. Seilbahnen können Herausforderungen auf einer neuen Ebene lösen – über der bestehenden Infrastruktur. Die Fahrgäste schweben geräuschlos über die Stadt und sie lassen Staus, Straßenlärm und Hektik hinter sich. Seilbahnen sind eine ideale Ergänzung zu einem bestehenden Mobilitätssystem und sie können wichtige Knotenpunkte an das Verkehrsnetz anschließen.

 

Urbane Seilbahnen erleichtern die Mobilität der Menschen, verkürzen die Wegzeiten und garantieren ein zuverlässiges Ankommen – völlig stressfrei und inklusive einer atemberaubenden Aussicht. Barrierefrei und gut zugänglich ist die Seilbahn ein Transportmittel für alle Menschen.

 

Zukunftsweisende Innovationen machen ein erfolgreiches Unternehmen aus. Innovationen, welche die richtigen Antworten darauf liefern, was Menschen bewegt. Ein Beispiel dafür ist autonomes Fahren. In diesem Bereich denken wir weiter und arbeiten an einem revolutionären Konzept – mit intelligenter und vernetzter Technik und einem Höchstmaß an Sicherheit. In Tourismusregionen aber vor allem in Städten wird die autonome Seilbahn einen großen Nutzen stiften.

thumbnail
mehr erfahren

Erlebnisreich

Weil wir Komfort für alle denken.

Erlebnisreich

Kabinen sind für Fahrgäste der wichtigste Bestandteil einer Seilbahn – denn sie sind in erster Linie für das Fahrerlebnis verantwortlich. Deshalb legen wir bei der Entwicklung unserer Seilbahnkabinen viel Wert darauf, den Erlebnisfaktor stets auf eine neue Ebene zu heben – für maximalen Komfort und die beste Aussicht.

 

Mit unserer 3S-Kabine ATRIA ist uns das einmal mehr gelungen. Wer Platz nimmt in der ATRIA, ist zunächst beeindruckt von den großflächigen Panoramafenstern, welche einen perfekten Rundumblick zulassen. Barrierefreiheit und komfortable Zugänglichkeit sorgen auch bei Fahrgästen mit eingeschränkter Mobilität für ein angenehmes Seilbahnerlebnis. Bei der Entwicklung der ATRIA war auch das Thema Digitalisierung ein sehr wichtiges. Ganz im Sinne von SMART Ropeway, unserer digitalen Strategie, ist die ATRIA vernetzt mit der Seilbahnsteuerung Doppelmayr Connect. Kabinenfunktionen wie Beleuchtung, Klimatisierung, Sitzheizung oder die Ein- und Gegensprecheinrichtung können vom Seilbahnmitarbeiter einfach und zentral über Doppelmayr Connect angesteuert werden. Fahrgäste können sich mit dem Public WLAN in der Kabine verbinden und ihre Lieblingssongs abspielen.

 

Mit ihrem herausragenden Design ist die ATRIA mit dem „Red Dot Award: Product Design 2020“ ausgezeichnet worden. Die ATRIA ermöglicht Fahrgästen imposante Erlebnisse, wenn sie im Skigebiet auf den Berg oder in der Stadt über Straßen gleiten.

thumbnail
mehr erfahren

Fertigungsqualität

Weil Präzision und Effizienz die Grundsteine für Zuverlässigkeit sind.

Fertigungsqualität

Unsere neueste Seilbahngeneration überzeugt mit zahlreichen, offensichtlichen Vorteilen: Die Fahrt in einer D-Line ist sehr komfortabel und leise, die Anlage ist sehr wartungsfreundlich und zu einem hohen Grad individualisierbar. All das hat seinen Ursprung in der Fertigung. Denn nur die Summe aus präzisen Bauteilen, gefertigt in präzisen Prozessen ergibt eine leistungsfähige und zuverlässige Seilbahn.

 

Aus diesem Grund investieren wir laufend in unsere eigene Infrastruktur, pflegen einen hochmodernen Maschinenpark und führen auch in der Fertigung Schritt für Schritt vernetzte, digitale Produktionsabläufe ein. Ein Beispiel, das uns im Geschäftsjahr 2019/20 beschäftigt hat, war ein weiterer digitaler Entwicklungsschritt in der D-Line Fertigungsstraße: eine moderne Anlage, die es den Mitarbeitern ermöglicht, ihren Leistungsprozess fehlerfrei, effizient und schnell zu erfüllen. So werden die Stationsbaugruppen für die kuppelbaren Umlaufbahnen der D-Line Generation von unseren Mitarbeitern computergestützt in kürzester Zeit und mit hoher Transparenz der Arbeitsschritte zusammengebaut und dokumentiert. Wir vernetzen Abteilungen und Prozesse immer stärker und erleichtern dadurch das tägliche Arbeiten. Es wird damit eine hohe Wertschöpfung im Leistungsprozess geschaffen, von dem sowohl unsere Mitarbeiter, als auch unsere Kunden profitieren. So fertigen wir maßgeschneiderte, individuelle Konfigurationen bei höchster Effizienz.

 

Es wird auch in Zukunft noch weitere Evolutionsschritte im Fertigungsprozess geben. Wir planen heute für morgen und setzen dies sukzessive um. Aus der Erfahrung entsteht Innovation, die es uns ermöglicht, das Gelernte auch auf weitere Anwendungsgebiete zu übertragen. So gehen wir flexibel und offen in die Zukunft.

mehr erfahren

Nähe

Weil ein guter Partner immer und überall zur Stelle ist.

Nähe

Jede Seilbahn ist ein Unikat. Exakt angepasst an die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden. Deshalb ist auch jedes Seilbahnprojekt etwas Besonderes – vom ersten Kundengespräch bis zur Inbetriebnahme und darüber hinaus. Es verbindet ein ganzes Anlagenleben lang. Essenziell für diese langjährige Partnerschaft ist ein perfekt funktionierender Kundenservice. Jederzeit verfügbar. Weltweit.

 

Unser Kundendienst bietet umfassendes Know-how über die gesamte Palette seilgezogener Transportsysteme. Kunden können sich auf professionellen Service und perfekte Wartung verlassen – für die höchste Verfügbarkeit ihrer Seilbahn und zufriedene Fahrgäste.

 

Als Weltmarktführer im Seilbahnbau sind wir die Profis, wenn es um Seilbahnen geht. In umfassenden Kundenschulungen machen wir auch unsere Kunden zu Seilbahnspezialisten. Denn mit bestens geschultem Personal können unsere Seilbahnen ihr volles Potential entfalten. Eine kompetente Betreuung der Anlagen verringert zudem die Betriebskosten.

 

Vor kurzem haben wir in Dornbirn, Österreich ein neues Schulungszentrum als Dreh- und Angelpunkt im Schulungsbetrieb – unser Ropeway Training Center – eröffnet. Für den persönlichen Austausch und noch mehr Nähe zu unseren Kunden. In topausgestatteten Schulungsräumen vermitteln erfahrene Ingenieure und Techniker aus verschiedenen Fachgebieten ihr Expertenwissen.

mehr erfahren

Intralogistik

Weil wir alles Mögliche bewegen können.

Intralogistik

Das Know-how, das die Unternehmen der Doppelmayr Holding SE für ihre Kunden bereithalten, ist sehr vielfältig. Neben seilgezogenen Transportsystemen ist auch der Sektor Regalbediengeräte mit innovativen Lösungen für die Intralogistik ein wichtiges Standbein der Gruppe.

 

LTW Intralogistics GmbH verbindet Regalbediengeräte, Fördertechnik und Software zum schnittstellenfreien, innerbetrieblichen Materialfluss. Es scheint, als wäre dem Betätigungsfeld von LTW keine Grenzen gesetzt. So arbeiteten die Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2019/20 an Projekten, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten. Ob ein Hochregallager, in dem Waren mit 31 Metern Länge und bis zu 13,5 Tonnen Gewicht unter kontrollierten, klimatischen Bedingungen eingelagert werden oder das erste jemals vollautomatisch ausgeführte Bootslager für 150 Boote. Eines haben jedoch alle Projekte gemeinsam: Die Lösungen von LTW sind immer maßgeschneidert und ganz individuell auf die Kundenanforderungen abgestimmt.

 

Aufgrund der COVID-19 Pandemie wurde zwar die Fertigstellung von einigen Projekten auf das nächste Geschäftsjahr verschoben, die Auftragslage ist jedoch nach wie vor zufriedenstellend und kann auch für das Geschäftsjahr 2020/21 auf einem guten Niveau gehalten werden.

 

LTW vereint leistungsfähige Hardware und ausgeklügelte Software zu einem intelligenten System, das effizient und zielgenau Waren befördert. Vorausschauende Planung und hochwertige Intralogistikkomponenten aus eigener Fertigung nach Seilbahnstandards sind dazu die Schlüssel.

mehr erfahren

Begeistert

Weil wir nur gemeinsam erfolgreich sind.

Begeistert

Technik fasziniert. Sie bringt Kinderaugen zum Leuchten und versetzt Erwachsene immer wieder in Staunen. So geht es auch unseren mehr als 3.400 Mitarbeitern. Sie sind begeistert und bringen jeden Tag ihre Faszination und Leidenschaft in Planung, Konstruktion und Bau unserer Produkte ein. Oft scheint es dabei keine Grenzen zu geben – keine Stütze zu hoch, kein Zeitplan zu straff und kein Kundenwunsch zu ausgefallen. Unsere Mitarbeiter finden bei jedem Projekt die beste Lösung.

 

Wir sind 2020 mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. In einer Zeit, die geprägt ist von Homeoffice, Webkonferenzen und neuen Arbeitszeitmodellen stellen unsere Mitarbeiter ihre Flexibilität unter Beweis und wachsen oft über sich hinaus – damit die Projekte unserer Kunden weitergehen. Wir unterstützen aus der Ferne, wenn ein Besuch vor Ort nicht möglich ist. Wir setzen alle Hebel in Bewegung, sodass Service- Aufträge und Montage-Einsätze, unter Einhaltung aller Bestimmungen, umgesetzt werden können, Ersatzteilbestellungen schnell ausgeliefert werden, Hochregallager ihren Betrieb aufnehmen können und Seilbahnanlagen fertiggestellt werden.

 

Seilbahnen machen die Berge dieser Welt für alle Menschen zugänglich. Sie erleichtern die urbane Mobilität und sorgen für eine hohe Lebensqualität in Städten. Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel unseres Unternehmenserfolgs. Ihre Begeisterung überträgt sich auf unsere Kunden und all jene, die mit unseren Seilbahnen fahren.

mehr erfahren

Doppelmayr Holding SE

Weil wir mit vereinten Kräften Großes erreichen.

Doppelmayr Holding SE

Die Doppelmayr Holding SE ist jene Konzernebene, die sämtliche Unternehmen der Doppelmayr Gruppe vereint. Sie repräsentiert insbesondere Qualitäts-, Technologie- und Marktführerschaft im Bau von Seilbahnen für den Personen- und Materialtransport sowie hochtechnologischen Intralogistik-Lösungen.

 

Damit verfügt die Unternehmensgruppe über ein hohes Maß an Know-how und Lösungskompetenz für vielfältige Transportanforderungen. Die Unternehmensgruppe hat verschiedene Kompetenzfelder aufgebaut, die den Kunden ein Rundum-Sorglos- Paket ermöglichen.

 

Das Unternehmen blickt auf eine 130-jährige Geschichte und auf ein Jahrhundert an Erfahrung in der Planung, Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Bau von Seilbahnen zurück. Diese bewährte Technologie und die damit erzielte Zuverlässigkeit trägt dazu bei, dass die Seilbahn ein beliebtes und leistungsstarkes Verkehrsmittel geworden ist – in Ski- und Ausflugsgebieten und immer mehr auch in Städten. Die modernen Fahrzeuge, wie Kabinen und Sessel, bieten Komfort für die Fahrgäste und begeistern immer wieder mit neuen Funktionen in Sachen Design und Sicherheit.

 

Der weltweit vernetzte Kundendienst steht in kürzester Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Für den professionellen Betrieb und die Wartung von Seilbahnanlagen haben wir Experten im Team, die gemeinsam mit den Kunden die Schulung und den Aufbau eigener Mannschaften für diesen Bereich durchführen. Wenn es um den Material- und Gütertransport geht, können wir mit unseren Hochleistungsanlagen für Schütt- und Stückgut, sowie mit vollautomatischen Intralogistiklösungen für einen effizienten Warenfluss sorgen. Damit ergeben sich unbegrenzte Möglichkeiten für ein maßgeschneidertes Produkt.

mehr erfahren

Das Geschäftsjahr 2019/20 in Zahlen

  • 872

    Mio. EUR Gesamtumsatz

  • 3.403

    Mitarbeiter

  • 143

    Lehrlinge

Doppelmayr Holding SE
Doppelmayr
Transport Technology GmbH
Doppelmayr
Cable Car GmbH
Ropetrans AG
Doppelmayr Project and
Finance Holding GmbH
LTW Intralogistics GmbH
Gassner
Stahlbau GmbH
CWA Construction
SA/Corp.
Doppelmayr
Seilbahnen GmbH
Garaventa AG
Frey AG Stans
Ropetrans
International GmbH

Downloads

Bildmaterial

17 MB

Download
Geschäftsbericht

8 MB

Download

Dieses Dokument ist passwortgeschützt. Bitte geben Sie das Passwort ein um das Dokument herunterladen zu können.